Nassfutter für Katzen im Test- Welches ist das beste Futter für Ihre Katze?

Sie sind auf der Suche nach dem Besten Katzenfutter für Ihre Katze?

Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig!

Wir versuchen etwas Übersicht in das Angebot von Katzenfutter zu bringen, damit Sie das beste Nassfutter für Ihre Katze finden.

Hier finden Sie Informationen darüber:

  • welche Katzenfutter im Test am besten abschneiden,
  • ob teuer auch wirklich immer besser ist
  • und was Sie bei Kitten, kranken Katzen und übergewichtigen Katzen beim Katzenfutter beachten müssen

Häufige Fragen rund um das Nassfutter für Katzen

Dies sind die 10 Testsieger im Stiftung Warentest 2018

  • "Gut & Günstig Zarte Stückchen mit Huhn in feiner Soße" von Edeka (1,2)- (Tagesration ab 23Cent)
  • "Topic Zarte Mahlzeit mit herzhaftem Rind & Huhn" von Aldi Nord (1,3)- (Tagesration für 31Cent)
  • "Mieze Katz saftige Stückchen in Soße mit Geflügel und Leber" von Norma (1,3)-(Tagesration für 23 Cent)
  • Thunfisch in Sauce von Kitekat® (1,4) - (Tagesration für 0,38 Euro)
  • Classics in Pastete mit Ente & Huhn von Sheba® (1,4) -(Tagesration für 1,31 Euro)
  • 1+ Jahre mit Geflügel in Terrine von Whiskas® (1,5) - (Tagesration für 0,40 Euro)
  • Dein Bestes mit Geflügel & Leber in Sauce von dm (1,7) - (Tagesration für 0,24 Euro)
  • Carny Adult Rind + Kabeljau mit Petersilienwurzeln von Animonda® (1,8) -(Tagesration für 0,81 Euro)
  • Attica Feine Häppchen mit Geflügel von Netto Marken-Discount (1,8) - (Tagesration für 0,24 Euro)
  • Finefood Huhn und Fasan von Catz® (2,2) - (Tagesration für 1,49 Euro)

Der Testsieger "Gut & Günstig Zarte Stückchen mit Huhn in feiner Soße" von Edeka

Vorteile:

  • Bestnoten für Nährstoffmix
  • eindeutige und korrekte Fütterungsempfehlungen
  • sehr günstig

Nachteile:

  • keine Nachteile bekannt

"Mieze Katz saftige Stückchen in Soße mit Geflügel und Leber" von Norma

Vorteile:

  • Nährstoffzusammensetzung ohne Beanstandungen
  • vertrauenswürdige Fütterungsempfehlungen
  • Preishit

Nachteile: 

  • minimal mit Schadstoffen belastet

Thunfisch in Sauce von Kitekat®

Vorteile:

  • Nährstoffzusammensetzung optimal
  • so gut wie keine Schadstoffe
  • vertrauenswürdige Inhaltsangaben
  • günstige Tagesrationen

Nachteile:

  • Fütterungsempfehlung nur für eine Gewichtsklasse

Classics in Pastete mit Ente & Huhn von Sheba®

Vorteile:

  • ausgewogener Nährstoffmix
  • korrekte Fütterungsempfehlung
  • nahezu frei von Schadstoffen

Nachteile:

  • hochpreisig
  • nur in Mini-Portionen erhältlich

Catz Finefood

Vorteile:

  • Hoher Fleischanteil: (im Durchschnitt Mix aus wertvollen Bestandteilen, vor allem Muskelfleisch, Herzen, Lungen und Leber) 70-80 %
  • Ohne lockende Zusatzstoffe, Zucker oder Geschmacksverstärker
  • Getreidefrei
  • Ohne Gluten
  • Guter Fleischgeschmack und Verdaulichkeit

Nachteile: 

  • teuer

Welches Katzenfutter kann ich einer Kitten füttern?

In der 4-8.Lebenswoche des Katzenbabys wird die Milchernährung langsam auf festes Futter umgestellt. Ab der 8. Lebenswoche bis zum 7.Monat sollte Sie Kittenfutter füttern, welches gut verdaulich und einen höheren Nährstoffgehalt als Erwachsenenfutter hat. Doch welches Futter eignet sich und welche Nährstoffe sollten enthalten sein?

Gutes Kittenfutter enthält: 

  • Hauptnährstoffe: hochwertiges tierisches Eiweiß und Fettsäuren (Omega 3- und 6)
  • Mengen- und Spurenelemente (u. a. Kalzium, Selen, Magnesium)
  • Aminosäuren (u. a. Taurin, Arginin)
  • Vitamine

Dies sind die Besten Nassfuttersorten für Ihr Kätzchen

  • Animonda® Carny Kitten
  • Applaws® Katzenfutter für Kätzchen
  • Whiskas® Junior futter
  • Almo Nature® Legend Kitten Huhn

Was ist das beste Nassfutter für eine alte Katze?

Ab einem Alter von acht Jahren gilt eine Katze als Senior. Ihr Stoffwechsel verlangsamt sich und ihre Verdauung wird träge. Aus diesem Grund sollte Ihre Katze mit Seniorenfutter gefüttert werden. Dieses enthältet weniger Eiweiße und Phosphor und entlastet so die Nierenfunktion. Zudem ist der Energiegehalt geringen und die Inhaltsstoffe leicht verdaulicher.

Dies sind die Besten 3 Futtersorten für Senioren Katzen:

  • Animonda® "Vom Feinsten Senior Nassfutter"
  • Animonda® Carny Senior
  • REAL NATURE® Senior Hirsch& Huhn mit Naturreis und Hanföl
  • Felix® Senior

Welches Futter sollten Sie einer übergewichtigen Katze füttern?

Übergewichtige Katzen neigen häufiger zu Krankheiten, die sich auf ihre Lebensdauer und Allgemeinzustand auswirken und sollten in ihrer Ernährung umgestellt werden. Für übergewichtige Katzen gibt es spezielle Diätfutter. Diese haben einen deutlich niedrigeren Kaloriengehalt (15-20% weniger als normales Futter) halten länger satt und helfen Ihrer Katze beim abnehmen.

Diese Diätfutter sind empfehlenswert:

  • Hills® Metabolic Feline Katzenfutter
  • Royal Canin® Satiety Weight Management für Katzen
  • Hills® r/d Feline Katzenfutter zur Gewichtsreduzierung
  • Royal Canin® Obesity Managment Katzenfutter

 

 

Ist teures Katzennassfutter immer gut?

Nein! Nur weil das Katzenfutter teuer ist, bedeutet dies nicht, dass das Katzenfutter das Beste ist. Einige Markenfutter und Bionassfutter für Katzen enthalten zu viel Phosphor und zu wenige Nährstoffe wie Fett, Eiweiß und Vitamine und haben somit im Stiftung Warentest nicht gut abgeschnitten. Der Testsieger aus dem Stiftung Warentst 2018 ist das "Gut & Günstig Zarte Stückchen mit Huhn in feiner Soße" von Edeka- somit kann man auch sehr gut günstige Futtersorten aus dem Discounter kaufen.

Kann man Katzenfutter auch selbst herstellen?

Ja! Sie können das Katzenfutter auch selbst herstellen. Jedoch ist darauf zu achten, dass das Futter alle wichitgen Nährstoffe enthält. Katzen sind von Natur aus Fleischfresser. Deswegen sollte das Futter zum größten Teil aus Fleisch (Rind, Huhn, Geflügel, Schwein) bestehen. Auch Gemüse und Milchprodukte  sollten für eine ausgewogene Ernährung enthalten sein.

Informieren Sie sich mehr über das Thema: Katzenfutter selbst herstellen

Reicht Nassfutter alleine aus, oder muss man es mit anderer Nahrung kombinieren?

Es gibt Nassfutter als Alleinfuttermittel. Diese müssen nicht mit anderer Nahrung kombiniert werden. Die Alleinfuttermittel bestehen zu 55-60% Wasser, 15-20% Eiweiß, 18-25% Fett, 3-4% Mineralstoffen und <1% Kohlenhydraten. Es empfiehlt sich das Nassfutter in mehreren kleinen Portionen über den Tag verteilt zu füttern.

Außerdem gibt es Nassfutter, die mit Trockenfutter kombiniert werden. Das Nassfutter enthält nicht genug Nährstoffe, die die Katze benötigt und sollte mit Trockenfutter gefüttert werden.

 

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 03.09.2018 - Letzte Änderung: 10.11.2021