Test Welcher Hund passt zu mir?

Sie planen die Anschaffung eines Hundes? Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie hierzu die folgenden 10 kurzen Fragen. Wir veraten Ihnen welcher Hund am Besten zu Ihnen passt. 

Hier geht´s direkt zum Test: Test Welcher Hund passt zu mir? 

Hundefrisör (Groomer)

Auch für Hunde gibt es einen Frisör, der ähnliche Aufgaben übernimmt, wie der Frisör bei uns Menschen.
Häufig wird der englische Begriff „Groomer“ verwendet, das die Bedeutung des Pflegens übernimmt.
Und genau darum geht es auch.

Der Hundefriseur arbeitet in einem Hundesalon und pflegt Haut und Fell unserer Vierbeiner.
Dazu gehört das Bürsten, wenn notwendig das Baden, das Scheren oder das Trimmen des Fells nach den jeweiligen Rassestandards und die Kontrolle und Pflege der Haut.
Zusätzlich können auf Wunsch oder bei Notwendigkeit die Krallen gekürzt werden, sowie das Zupfen von einzelnen Haaren aus dem Ohr.

Der Hundefrisör geht zu dem auf die Gesundheit des Hundes ein und erkennt, sobald dem Fell der Glanz fehlt oder das Haarkleid stumpf wirkt.
Anhand dieser Merkmale lassen sich Rückschlüsse über das Wohlbefinden des Hundes ziehen.
Mangelerscheinungen oder gesundheitliche Probleme könnten die Ursachen dafür sein.
Durch die Erfahrung des Fachmanns oder der Fachfrau werden Erkrankungen frühzeitig erkannt und können dementsprechend tiermedizinisch abgeklärt werden.

Somit ist der Aufgabenbereich eines Hundefrisörs sehr umfangreich und optimal für eine professionelle Pflege des Hundes.

Man sollte rund um die Pflege des Hundes gut informiert sein. Lesen Sie hierfür unsere passenden Artikel:
Die richtige Fellpflege beim Hund
Pfotenpflege beim Hund


Was kostet ein Besuch beim Hundefrisör?

Die Kosten eines Hundefrisörs sind sehr variabel.
Ein Rundumpaket, welches Bürsten, Baden mit Shampoo und Trocknen beinhaltet, kostet für einen kleinen Hund
um die 15 Euro.
Für einen großen Hund muss man mit circa 30 Euro rechnen, da der Zeitaufwand, der Verbrauch an Wasser, Strom und Shampoo größer ist.
Wenn das Fell verfilzte Stellen aufweist, die heraus gebürstet werden müssen, dann wird ein Beitrag um die 5 bis 10 Euro fällig.

Viele Hundebesitzer wollen in den warmen Sommermonaten einen Kurzhaarschnitt für ihren Hund.
Diese Leistung wird, abhängig vom Ausmaß, mit einem Betrag zwischen 15 und 50 Euro vergütet.
Ähnlich ist es bei Besitzern von Langhaarrassen, die das Haarkleid entsprechend des Rassestandards, modelliert haben wollen.
Auf Wunsch hin werden Haare aus den Ohren gezupft und das Fell um die Augen herum geschnitten, so dass diese nicht im Auge stören.
Diese Leistungen kosten jeweils um die 3 Euro.

Abgesehen von der Fellpflege, werden auch die Krallen vom Hundefrisör geschnitten, das einen Preis von 8 Euro ausmacht.
Sobald Parasiten, vor allem Flöhe, auf dem Tier entdeckt werden, wird ein Kostenaufschlag fällig.
Flöhe springen von einem Hund zum nächsten, aber auch in die Umgebung.

Für den Hundefrisör bedeutet das, dass sein Salon anschließend gründlich geputzt werden muss, um weitere Hunde vor Parasiten zu schützen.
Das wiederum bedeutet, Zeit und Aufwand, welches entschädigt werden muss.

Lesen Sie auch, welche Hausmittel gegen Flöhe beim Hund helfen können:
Diese Hausmittel helfen gegen Flöhe beim Hund

Wann muss mein Hund zum Hundefrisör?

Hauptsächlich übernimmt der Besitzer die Pflege seines Hundes, wenn es um das Fell geht.
So steht an erster Stelle das Bürsten.
Nach jedem Spaziergang sollte das Fell gebürstet werden und die Haut, auf mögliche Verletzungen hin, untersucht werden.
Vor allem in Zeiten des Fellwechsels, sollte diese Routine akribisch durchgeführt werden.
Das ermöglicht der Haut zur Atmung und das mechanische Entfernen des Fells, ohne das Deckhaar zu schädigen. Der Hundefrisör kommt dann zum Einsatz, wenn verfilzte Stellen zum Vorschein kommen und der Besitzer selbst diese nicht heraus gebürstet bekommt oder sich nicht traut die Verfilzungen rauszuschneiden.
Spätestens dann muss ein Experte herangezogen werden, da es zu Entzündungen der Haut kommen kann.

Grundsätzlich wird ein Hundefrisör aufgesucht, wenn ein Hund geschoren werden muss oder andere Maßnahmen, rund um das Fell, getroffen werden müssen, die der Besitzer selbst nicht durchführen kann.

Aber auch wenn es um Wellness für den Hund geht, so sind heutzutage keine Grenzen gesetzt.
Viele Besitzer ermöglichen dieses Wohlfühlpaket ihren Vierbeinern, ohne einen spezifischen Grund dafür zu haben.

Lesen Sie auch unseren Artikel: Die richtige Fellpflege beim Hund

Welche Rassen müssen häufig zum Hundefrisör?

Es gibt Rassen, die man häufiger in einem Hundesalon antrifft. Dazu gehört der West Highland White Terrier.
Das lange Deckhaar neigt besonders zum Verfilzen, sobald es nicht regelmäßig gebürstet wird.
Bei dieser Rasse empfiehlt sich ein genauer Schnitt, damit das Gesicht nicht durch das lange Fell untergeht.

Aber auch das Fell eines Chow-Chows ist sehr pflegeintensiv und sollte daher nicht unterschätzt werden.
Unterstützung und gründliche Pflege findet man hier bei einem Hundefrisör.

Eine weitere Rasse, die regelmäßig einen Hundesalon besucht, ist der Pudel.
Wenn man an einen Pudel denkt, dann denkt man an die rassespezifischen Locken, die durch das Kürzen des Fells besonders zum Vorschein kommen.
Ähnlich ist es beim Cocker-Spaniel, denn um die rassespezifischen Merkmale aufrecht zu erhalten, ist der Weg zu einem Experten anzuraten.

Grundsätzlich gilt, dass jede Rasse eine unterschiedliche Pflege benötigt.
Der Hundefrisör weiß bestens bescheid und setzt das in die Tat um.

Weitere Leistungen eines Hundefrisörs

Die Leistungen eines Hundefrisörs beschränken sich nicht nur auf das Fell.
Natürlich gehört die Pflege des Haarkleides zu den Hauptaufgaben eines Hundefrisörs.
Bürsten, Baden und Trimmen machen somit den Arbeitsalltag des Experten aus.

Doch wenn man in Richtung Gesundheit geht, so übernimmt der Hundefrisör auch tiermedizinische Aufgaben.
Dabei geht es nicht um eine exakte Diagnose oder Behandlung des Tieres, sondern das Erkennen von Krankheiten.

Zu erkennen, dass der Hund an Hauterkrankungen leidet oder das Fell eine Krankheit wiederspiegelt, in dem der gewünschte Glanz ausbleibt.
Natürlich sind das Merkmale, die auch der Besitzer erkennt, aber der Experte wird dann nochmal explizit darauf aufmerksam machen.
Dann ist der Weg zum Tierarzt oder der Tierärztin schon vorprogrammiert.

Erfahren Sie mehr über Haut- und Fellerkrankungen beim Hund:
Haarlinge beim Hund
Räude - Eine Milbenerkrankung beim Hund
Flöhe beim Hund


 

Kann ich das Fell meines Hundes auch selbst schneiden?

Wenn es darum geht, ob man selbst als Besitzer das Fell seines Hundes schneiden kann, dann ist das natürlich möglich.
Das Ergebnis ist höchstwahrscheinlich nicht vergleichbar mit dem Werk eines professionellen Hundefrisörs, aber es soll vor allem seinen Zweck erfüllen.
Tipps und Tricks können beim Experten eingeholt werden oder auch die ein oder andere handwerkliche Durchführung kann man sich abschauen.

Werden verfilzte Stellen entdeckt,  so sollten diese dringend beseitigt werden.
Hier kann man auch mal selbst schnell zur Schere greifen und das Problem beheben.
Die Schere sollte abgerundet sein, um mögliche Verletzungen zu vermeiden.

Wie man seinen Hund richtig wäscht, erfahren Sie unter:
So wasche ich meinen Hund richtig!

Weiterführende Informationen

Weitere Artikel rund um den Hund könnten Sie ebenfalls interessieren: